barbara caveng

 

ONE DAY CHICKEN. NEXT DAY BONE.*

Objekte und Skulpturen

galerie moench zeitgenoessische kunst barbara caveng objekt skulptur koerper

Ausstellung bis 26. September 2020

* Jacqueline Woodson „Red at the Bone“

Performance-Lectures und Apéro am 12. und 19. September

Was Sie schon immer über Haare wissen wollten, aber bisher nicht zu denken wagten – barbara caveng erzählt und performt zu ihren künstlerischen Erkenntnissen mit Haar als Material, rund um ihre Erlebnisse mit über 120 Friseur*innen und deren Kundschaft, warum Gottfried Benn sie zur sozialen Plastik HA(A)RVEST und zur BIBLIOTHEK DER HAARE inspiriert hat und wie sie all das in ihre sinnlichen Objekte und Skulpturen verwandelt.

 

12. September, 16 Uhr, “Typberatung aus der Bibliothek der Haare”

galerie moench zeitgenoessische kunst barbara caveng objekt skulptur koerper

19. September, 16 Uhr, “Applaus für Michelle Obama und Haare als Metapher für Rasse” (AMERICANAH, Chimamanda Ngozi Adichie).

Außerdem wird die BIBLIOTHEK DER HAARE um ein neues Werk – Maya Angelous I KNOW WHY THE CAGED BIRD SINGS – erweitert.

galerie moench zeitgenoessische kunst barbara caveng objekt skulptur koerper
Ausblick und Rückblick

Unsere nächste Ausstellungen:

Rainer Maria Schopp · Fotografien

im Rahmen des European Month of Photography Berlin | Oktober/November 2020

 

 

KLAUS FUßMANN | WALTHER GRUNDWALD

Keramiken und Holzbrand-Keramiken

November/Dezember

MAX HARI · ICH SCHAUE MIR BEIM SEHEN ZU

Überblicksschau im Kunsthaus Langenthal, Schweiz

27. August bis 15. November 2020 | Kunsthaus Langenthal

Video-Statement von Lilla von Puttkamer

galerie moench zeitgenoessische kunst lilla von puttkamer malerei

Als eine der Stipendia­t*innen der auf 2021 verschobenen Schloss­mediale Werdenberg (CH) – erzählt Lilla von Puttkamer über das Verhältnis «Klein und Gross» mit den Augen von Hanna Arendt und Sokrates. Hier der Link zur Schloss­mediale.

Zur längsten Ausstellung in der Galeriegeschichte Lilla von Puttkamer SCHLAFES SCHWESTER