FRIEDRICH GOBBESSO

galerie moench zeitgenoessische kunst friedrich gobbesso fotografie

VOM SCHALL ZUM LICHT

Fotografie · Installation · akustisch visuelle Performance

galerie moench zeitgenoessische kunst friedrich gobbesso fotografieFriedrich Gobbesso | KAUSTIK 38 Hz | 2021 | Fotogramm auf Barytpapier | 55 x 66 cm
galerie moench zeitgenoessische kunst friedrich gobbesso installationFriedrich Gobbesso | VOM SCHALL ZUM LICHT (Screenshot) | Installation, 2021, Sinus-Oszillatoren und gehackte Röhrenfernseher

Ausstellung bis 9. Oktober 2021

weitere Infos

Wir freuen uns auf Ihren und Euren Besuch nach persönlicher Anmeldung per Telefon oder E-Mail.

Es gelten die aktuellen Hygienebestimmungen.

Die Ausstellung von Friedrich Gobbesso ist Teil zwei der Trilogie PIGMENT · LICHT · ARTEFAKT, gefördert von

galerie moench zeitgenoessische kunst neustart kultur

galerie moench zeitgenoessische kunst stiftung kunstfonds

Friedrich Gobbesso forscht seit 2010 mit analogen Versuchsanordnungen an den Wurzeln der Fotografie. Nach seinem Studium an der Kunsthochschule Berlin Weißensee bilden physikalische Experimente und deren unkalkulierbarer Ausgang für die Fotografie den Kern seiner künstlerischen Arbeit.

Für seine unikaten Fotogramme arbeitet der 1980 in Berlin geborene Bildhauer und Fotograf mit Sprengstoff oder Magnesium, mit Schall- und Wasserwellen – die er zu Klang-Visualisierungen transformiert – oder mit optischen Phänomenen wie dem Moiré-Effekt.

In jüngster Zeit entwickelt er außerdem visuell-akustische Versuchsanordnungen zu Klang-Installationen und audio-visuellen Performances.

Aktuelles, Rückblick und Vorschau

Konzert unter Beteiligung von Betina Kuntzsch

Urban Morphologies Issue #21/09/Berlin
1. September 2021, 20 Uhr, silent green Kulturquartier – Betonhalle
ensemble mosaik
Katharina Rosenberger – Konzept, Komposition
Betina Kuntzsch – Video
www.ensemble-mosaik.de

Reinhard Dickel im TAGESSPIEGEL

galerie moench zeitgenoessische kunst reinhard dickel malerei

REINHARD DICKEL  · Der Katalog

galerie moench zeitgenoessische kunst reinhard dickel malerei

76 Seiten, 56 Abbildungen; mit Texten von Herman Wiesler und Klaus Fußmann. 10,– €

weitere Infos zu Reinhard Dickel

Unsere kommende Ausstellung:

BETINA KUNTZSCH

ARTEFAKT | Video-Zeichnungen · Video · Fotografie

Oktober 2021

MAX HARI

galerie moench zeitgenoessische kunst max hari malerei

Max Hari, Kunst am Bau-Projekt im Hotel Bergwelt Grindelwald, CH

CAROLA CZEMPIK   LANDEINWÄRTS

Ausstellungsbeteiligung im Landtag Brandenburg, Potsdam

Kuratorin: Petra Schmidt-Dreyblatt | bis 31. Dezember 2021; weitere Infos

galerie moench zeitgenoessische kunst carola czempik malerei

BETINA KUNTZSCH arbeitet an VOM SOCKEL DENKEN

Aus 110 eingereichten Beiträgen wurde ihr Entwurf für den Wettbewerb „Künstlerische Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals“ ausgewählt.

Die Eröffnung ist für Herbst 2021 geplant.

galerie moench zeitgenoessische kunst betina kuntzsch kunst am bau   

 

 

 

 

 

Aus der Beurteilung des Preisgerichts: “Der individuell-assoziative und alltagsgeschichtliche Zugang zu den Themen überzeugt formal und inhaltlich. Die künstlerisch-filmische Durchdringung der Themen beinhaltet wesentliche Elemente der erwarteten Auseinandersetzung mit dem historischen Gegenstand, dem Park, dem Wohngebiet, dem Denkmal und den zeitgeschichtlichen Hintergründen.“ Informationen zum Wettbewerb  |  Abbildungen zum Entwurf und zum work in progress

galerie moench zeitgenoessische kunst betina kuntzsch kunst am bau