Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde der Galerie,

wir wissen nicht, wann und wie sich die pandemiebedingten Besuchsregelungen ändern, stehen Ihnen aber jederzeit gerne zur Verfügung. Wenn Besuche möglich sind, beachten wir selbstverständlich die Hygienemaßnahmen zur Eindämmung des Covid-19-Virus. Auf Wunsch und nach vorheriger Vereinbarung führen wir Sie auch per Videotelefonie durch die Ausstellung oder zeigen Ihnen ausgewählte Kunstwerke aus dem Bestand. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Eberhard Mönch

Bis Ende April

Keramiken von Klaus Fußmann und Holzbrandkeramiken von Walther Grunwald

Neue Sinnlichkeit – material turn

Keramische Objekte von Klaus Fußmann und Walther Grunwald

Von Miriam Bers

Je digitaler die Zeit, desto größer werden das Bedürfnis nach Unmittelbarkeit und die Hinwendung zu taktilen Erfahrungen. Längst spiegelt sich dieses Phänomen auch in den Künsten wider. So ist das Interesse am Experimentieren mit Materialien und Techniken sowie an (kunst-)handwerklichen Verfahren auffällig gewachsen.

Weitere Abbildungen · Klaus Fußmann

Der vor allem für sein malerisches und graphisches Oeuvre bekannte Künstler Klaus Fußmann(*1938) widmet sich bereits seit 2007 auch der Keramik. Während die Entwürfe für die Motive der Vasen oder Teller in der warmen Jahreszeit in seinem Atelier an der Ostsee entstehen, nutzt er die Berliner Winter, um die Gefäße zu bemalen und zu brennen. Priorisiert sind auch hier die klassischen Themen, die man von seinen Gemälden kennt: mitunter mythologische Sujets, oft aber Landschaften, Seestücke oder Blumenstillleben, inspiriert von der bäuerlichen Umgebung und dem Garten in seiner Wahlheimat am Meer. Read more

Indes entdeckte der im selben Jahr geborene Architekt, Denkmalexperte und Fotograf Walther Grunwald seine Leidenschaft für die Materie Ton zunächst in restauratorischen Kontexten von Baudekorationen. Die intensive Auseinandersetzung mit dem Medium während eines seiner Bauprojekte in den achtziger Jahren veranlasste ihn schließlich, mit dem Herstellen keramischer Platten zu experimentieren. Heute ist sein Repertoire um ein Vielfaches an Formen erweitert: Vasen, Kästen oder Türme, die insbesondere architektonische Grundtypen widerspiegeln. Read more

Weitere Abbildungen · Walther Grunwald
Aktuelles und Vorschau

Unsere nächste Ausstellung:

Accrochage

Mai/Juni 2021

 

REINHARD DICKEL

Malerei

Juli/August 2021

LILLA VON PUTTKAMER

Einzelausstellung “Verbergen und Zeigen” in den Kunstsammlungen Limburg
bis 6.Juli 2021; weitere Infos und ein Video zur Ausstellung

 

Stipendiatin Museum Schloss Werdenberg (Schweiz)
Schlossmediale Werdenberg, 21.-30. Mai 2021

Link zu den Vorfreude-Clips der Schlossmediale

BETINA KUNTZSCH arbeitet an VOM SOCKEL DENKEN

Aus 110 eingereichten Beiträgen wurde ihr Entwurf für den Wettbewerb „Künstlerische Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals“ ausgewählt. Die Realisierung und Eröffnung ist für Herbst 2021 geplant.

galerie moench zeitgenoessische kunst betina kuntzsch kunst am bau

Aus der Beurteilung des Preisgerichts: “Der individuell-assoziative und alltagsgeschichtliche Zugang zu den Themen überzeugt formal und inhaltlich. Die künstlerisch-filmische Durchdringung der Themen beinhaltet wesentliche Elemente der erwarteten Auseinandersetzung mit dem historischen Gegenstand, dem Park, dem Wohngebiet, dem Denkmal und den zeitgeschichtlichen Hintergründen.“ Weitere Informationen hier