Lilla von Puttkamer

geboren 1973 in Düsseldorf, lebt und arbeitet in Berlin.

1998-2003 Studium der Freien Kunst, Kunstakademie Münster

2001-2003 Studium der Philosophie und Komparatistik, Universität Münster

1994-1997 Architekturstudium, Akademie für Angewandte Kunst, Budapest

Einzelausstellungen (Auswahl)

2020 Portraits without People, Martin Layer Pritzkow Ausstellungen, Du?sseldorf (Ende Jan.)
Schlafes Schwester, Galerie Mönch Berlin
2018 Asleep, Projektraum Yellow, Varese, Italien
Malutki, Luftraum, Berlin
2017 Fülle (2), mit Silke Miche, Galerie Bernau
2016 Verweilen, galerie weisser elefant, Berlin
gemischtes Doppel, mit Vera Lossau, Haus Kemnade (Kunstverein Bochum), Bochum
2015 Wolke, Matthias Erntges Galerie, Düsseldorf
Ins Unbekannte II, Museum Osterburg
lle, mit Silke Miche, Galerie Blaue Stunde, Berlin
Ins Unbekannte I, Kunsthof Dahrenstedt, Stendal
Salon Jirout, Berlin
2014 Malerei und Zeichnung, Steglitz Museum, Berlin
Die grosse Illusion, CHB, Collegium Hungaricum Berlin
2013 einer, keiner, hunderttausend, Kiscelli Museum, Budapest
Wanderung, Stiftung Burg Kniphausen, Wilhelmshaven
2012 Von Füchsen, Opern und Stühlen, temporary XI, secondhomeprojects, Berlin
2011 Der doppelte Waldboden I, mit Oliver Oefelein, secondhomeprojects, Berlin
Der doppelte Waldboden II, Kunstverein 2025, Hamburg
2010 Grastaucher, Projektraum Galerie Antje Wachs, Berlin
verweht,temporary VI, secondhomeprojects, Berlin
2009 Pause, Club von Berlin
Einer und viele, temporary I, secondhomeprojects, Berlin
Eine Welt für sich, Kunstverein Aurich
2008 Waldbesucher, mit Max Sudhues, Lada project, Berlin
Künstlerhaus Hooksiel (K)
2007 Lieber Tamas, kedves Lilla, Galerie delta 35, Berlin
Von der Fähigkeit zu feiern, KunstBüroBerlin, Berlin
2006 Xauen, Galerie im Körnerpark, Berlin
Gilgameschin, Outdoorperformance, Museum Kunstpalast, Düsseldorf
2005 Drehmomente, Galerie ZeitZone, Berlin
2004 Weidenkleiden, Kunsthalle Hangelar, Bonn
Kunstverein Dülmen
2000 Kirakat, Budapest, Ungarn

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2020 Layers, Kunstmuseum Bochum
Wald, Wolf, Wildnis
, Haus Beda, Museum Bitburg, Bitburg (Mai-Juni) (K)
Moholy Nagy und Reflexionen, Hegyvidéki Galéria, Budapest, Ungarn (Mai-Juni)
2019 Die Grosse, Museum Kunstpalast, Düsseldorf (K)
Vom Pinsel bis zur Kamera.
Werke von Moholy Nagy und seinen ungarischen Zeitgenossen aus der Sammlung Antal-Lusztig, Debrecen, Collegium Hungaricum Berlin
Additionen
, Galerie RK, Berlin (K)
Transfer International
, NRW-Griechenland, Museum of Contemporary Art Thessaloniki (MOMus)
stamp alive:::EXTRA
, mp43-projektraum für das periphere, Berlin
2018 the long now, Museum Goch
the long now, me Collectors Room Berlin (K)
It`s raining cats and dogs, National Art Gallery Namibia
Urbsart Festival, ungarische Akademie und Kulturinstitut, Rom
NO(B)ORDERS, Galerie Kunstpunkt, Berlin
Videoscreening zum Gallery Weekend, Friedmann Projekte Berlin
2017 Wiedersehen, Jahresgabenausstellung Kunstverein Bochum
Auftakt, nGbK, Berlin
paper(s)art, Galerie Matthias Erntges, Düsseldorf
Protest, Galerie Nord – Kunstverein Tiergarten, Berlin
2016 Tomorrow, Neue Kunst in alten Gärten, Hannover (K)
2015 Kunstpreis, Haus am Kleistpark, Berlin
Die Spur des Anderen, galerie weisser elefant, Berlin
Der erste Blick, Galerie Matthias Erntges, Düsseldorf
Budoflux, Hilbertraum, Projektraum, Berlin
2014 Sammeln im Norden, Kunsthalle Wilhelmshaven
2013 Macht Kunst, KunstHalle Deutsche Bank, Berlin
o.T., Videoarbeit mit Karen Bößer, Winter Festival, Sarajevo, Bosnien-Herzegowina
All animals are equal, Performance und Ausstellung mit Mahela Rostek, Kulturraum Mainzer 7 im Rahmen von 48 Stunden Neu-Kölln, Berlin
2012 Empfehlungsschau, Galerie Anna Klinkhammer, Düsseldorf
o.T., Videoinstallation mit Karen Bößer, watertowerartfest, Sofia, Bulgarien
2011 Fazebuk, Elektrohaus, Hamburg
fleurs du mal, modern munich, München
Preview, vertreten durch MünsterArt, Berlin (K)
collective show, Los Angeles
Made in Düsseldorf, Performance, FFT, Düsseldorf
2010 Casting, Galerie visite ma tente, Berlin
Forgotten bar, Berlin
2008 Intercity: Berlin-Praha, Saarländische Galerie am Festungsgraben (K)
Gilgameschin, Performance, Internationales Theater und Performancefestival, Erewan, Armenien
Artforum Berlin, vertreten durch Lada project
Jahresgaben der Aldegrever Gesellschaft, Landesmuseum Münster
2007 Intercity: Berlin-Praha, Galerie Manes, Prag (K)
kapitalistische Freundschaft, Collegium Hungaricum Berlin (K)
Artforum Berlin, vertreten durch Lada project
Ungarischer Sommer, Kunstraum B, Kiel
Junge Kunst aus Ungarn, Landdrostei, Pinneberg/Hamburg
Made in – made by, Berlin – Budapest, Lada project, Berlin
2006 Umgebung, Fläche, Raum, Galerie Open, Berlin
Galerie Andrea Brenner, Düsseldorf
Rheinufer Bildtanz, PlatzDa, Düsseldorf
2004 Plus 190, Kunstpunkte Düsseldorf, ehem. Supermarkt
verliebte Reisende, Ateliergemeinschaft Schulstrasse, Münster
2003 frische Brise, Kunstverein Schwerte (K)
2002 See no evil–hear no evil, mit Tanzperformance: Karen Bößer, Kunstakademie Budapest
2001 Ausstellung Lukas Cranach Preis, Kronau (K)
1999 Vajda-Lajos Studio, Szentendre, Ungarn