Biographie Barbara Caveng

 

1963 geboren in Zürich
1982-86 Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Graz
seit 1991 Bildende Künstlerin
Barbara Caveng lebt in Berlin, spaziert und arbeitet weltweit.

Ausstellungen (Auswahl):

2020 Objekte und Skulpturen, Galerie Mönch Berlin
AMNESIA Kloster Bentlage, Rheine (1. bis 16. August)
2019 schwarzer himmel Performance mit Synestetika | 48 Stunden Novosibirsk – Festival für Zeitgenössische Kunst
HA[A]RVEST – Haarballenpressung | Performativer Akt im Rahmen der LichtKlangKunstnacht, Künstlerdorf Schöppingen
2018 Landhandel Bodenfrage UM Festival – Festival für zeitgenössische Kunst Musik Literatur in der Uckermark.
2016/17 daHEIM: einsichten in flüchtige leben | Ein Ausstellungsprojekt von KUNSTASYL & Museum Europäischer Kulturen MEK, Berlin
KUNSTASYL | DIE KÖNIGE – UTC7 HOURS PARALLEL PERFORMANCES Museum Europäischer Kulturen MEK, Berlin
2015 „Do I Look like a refugee“ corner college | Zürich
Edel, hilfreich und gut – Nutzobjekte von Künstlerinnen und Künstlern | Galerie Ruhnke, Potsdam
2014 heritage Kunstmuseum Thun, CH
Utopisten & Weltenbauer Künstlerhaus Dortmund
HEIMISCH Galerie im Saalbau Berlin [S]
2013 UTOPIEN VERMEIDEN Werkleitz Jubiläumsfestival | Halle
REAKTORHERZ St.Marien Kirche Aahaus im Rahmen der Ausstelungsreihe ‚Kritische Masse‘ [S]
2012 Amman Journal Forum Schlossplatz | Aarau, CH
Media-Scape Biennale Zagreb HDLU – Mestrovic Pavilion | Zagreb
PATRIMOINE REVISITÉ Sauvegarde Patrimoine de Leytron & ECAV – ecole des art du valais | Sierre, CH
2011 Paradies auf Erden [S] AllArtNOW, Damaskus
Geist ist Geil Stiftung Künstlerdorf Schöppingen
2010 NEUKÖLLNER SOZIALPARKETT [S] Museum Neukölln | Berlin
RAW [S] Galerie m beck | Homburg
2009 the meaning of meals Aram Art Gallery Seoul
impressionen gegenwärtiger kunst in berlin Museum für Moderne Kunst Skopje
VOX POPULI Kunsträume Burgeisenhardt
2008 Wa[h]re Kunst Kunstverein concentart, Berlin
State Alpha – on the architecture of sleep N.A.I. National Museum o Architecture | Maastricht
Päckchen für Kirgistan | Utopie des Raumes Kyrgyz National Museum of Fine Arts
2007 THREAD Koroška Galerija | Slovenj Gradec, Slovenija
2006 deathpenaltyartshow „Justice for all – Artists reflect about the death penalty“ Gallery Lombardi | Austin, Texas
A.R.M – all recycled material phase III – alles im eimer [S] galerie blickensdorff, Berlin
RE-VISIONEN Kunstsammlungen der Stadt Limburg
2005 ŽIVETI LIVE International photographic exhibition | Koroška Galerija | Slovenj Gradec, Slovenija
READY NOW One night at Moderna Museet | Stockholm und Kunsterners Hus Oslo
all about Berlin white box | München
A.R.M zu Gast im Musterhaus von Folke Köbberlin und Martin Kaltwassser Martin Gropiusbau Berli
2004 A.R.M – all recycled material | phase I Die Musterwohnung | Galerie Blickensdorff
READY NOW im Rahmen von DETOX Kunsthalle Bergen | Telemarket Galerie Nottodden | Soerlandets Kunstmuseum Kristiansand, Norveig
H.W. & J.HECTOR – Kunstpreis Kunsthalle Mannheim, 2. Preisträgerin
READY NOW [S] DNA GALERIE, Berlin
2003 ICH HABE EINEN TRAUM [S] 50 days of photography | DOT gallery | Geneva, CH
2002 ICH HABE EINEN TRAUM [S] Kunstsammlungen der Stadt Limburg (Kunstpreis der Stadt Limburg, 1. Preisträgerin) und DNA Galerie, Berlin
Execution and Extermination  Art Museum Akurery, Island
Art against torture and execution  national center of contemporary fine arts | Kaliningrad
2001 Heidelberger Kunstpreis, 1. Preisträgerin
2000 Festival of Visions Goethe Institut Hongkong
Visionen 2000 Landeskunstausstellung des Saarlandes | Albert Weisgerber Museum St. Ingbert
„… und ab die post 2000“ 4. Festival experimenteller Kunst | Altes Postfuhramt Berlin | DNA galerie